FFW Notfall-Defibrillator

.... mit dem Defi Leben retten!

Viele Menschen mit plötzlichem Herzversagen könnten gerettet werden, wenn Passanten beherzt Erste Hilfe mit einem Defibrillator leisten. Deswegen ist der Defibrillator der Poppendorfer Feuerwehr, für jeden zugänglich direkt am Feuerwehrhaus.

Defibrillator PoppendorfEin Automatisierter Externer Defibrillator (AED) – ein kleines, tragbares Gerät – ist so konstruiert, dass auch ein Laie damit keinen Schaden anrichten kann. Durch seinen Einsatz besteht die Möglichkeit, bei einem plötzlichen Herzstillstand das Herzkammerflimmern zu stoppen und einen Impuls für die normale Herzaktivität zu geben und so die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungswagens zu überbrücken.

Tausende Menschen versterben vorzeitig am plötzlichen Herztod, weil keine flächendeckende Versorgung mit professionellen Notfall-Defibrillatoren zur Verfügung steht.Der Zeitrahmen ist bei einem kardialen Notfall äußert eng. Ein beispielloser Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Jede untätige Minute ohne Defibrillation mindert die Überlebenschancen um ca. 10%. Längstens nach 5 Minuten entstehen bereits die ersten massiven neurologischen Defizite und bald danach irreparable Hirnschäden.

Fachleute gehen davon aus, dass bis zu 75% der Betroffenen mit Hilfe eines professionellen Defibrillators schadensfrei geretten werden könnten. Auch in der Akutphase eines Herzinfarktes treten häufig gefährliche Herzrhythmusstörungen auf. Selbst kleinere Infarkte führen nicht selten zu Kammerflimmern und anschließendem plötzlichen Herztod.

 

Top

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind essenziell (z.B. für die Seitennavigation), während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern und wirtschaftlich zu betreiben. Sie können dies akzeptieren, verweigern oder per Klick auf die Schaltfläche "mehr Info" detailliert auswählen und einsehen. Die Einstellungen können Sie jederzeit aufrufen und Cookies auch nachträglich wieder abwählen. Nähere Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.